Turn- und Sportverein 1863 Wöllstein e.V.

alt

Melina Weinz vom TuS Wöllstein balanciert auf dem Schwebebalken. Foto: photoagent/Axel Schmitz

Turnen im Aufschwung

 

GAU-MEISTERSCHAFT In Wöllstein wird sogar ein Rekord gebrochen

WÖLLSTEIN - „Die Wertungen gehen sehr schnell. Hier merkt man, wie gut sich gerade die Neuen im Regelwerk auskennen“, lobte Anja Schweitzer vom TSV Gau-Odernheim die Leistungen der Wettkampfgerichte am Samstag bei den Gau-Meisterschaften im Gerätturnen. Für Carina Hartmann waren es die ersten Wettkämpfe als Unparteiische, nachdem sie die Kampfrichterprüfung bestanden hat. Ebenso wie Jana Jubiläum und Kimberly Stadtmüller im Vorjahr erzielte auch sie überdurchschnittliche Prüfungsergebnisse.

In der Altersklasse 10 Jahre und älter waren vor dem letzten Pflichtwettkampf, dem Boden, gleich vier Sportlerinnen innerhalb von 0,7 Punkten auf den ersten vier Plätzen. Dabei zeigte Lena Bücher vom TuS Wörrstadt besondere Nervenstärke am Boden und erhielt entsprechend mit 14,7 Punkten auch die Wettkampfbestleistung. So konnte Lena Bücher noch knapp an Emy Gilzer von der Turnschule Weinheim vorbeiziehen und den Wettkampf für sich entscheiden. Kayleigh Köhler von der Tunschule hingegen konnte ihren Bronzerang gegen die ebenfalls stark turnende Maxima Schröder von der TuS Wörrstadt verteidigen.

Ein voll besetzter Barren mit strahlenden Mädchen spiegelte die gute Laune beim ausrichtenden Verein TuS Wöllstein wider. Der Verein durfte mit den gezeigten Leistungen seiner Sportlerinnen sehr zufrieden sein. So turnte beispielsweise Mareike Schenk durchgängig auf hohem Niveau im Jahrgang 2004/2005 und qualifizierte sich mit Bronze für die Rheinhessen-Meisterschaften. Den Jahrgang gewann Leya-Marie Tiegs vom TSV Gau-Odernheim, die an diesem Vormittag die überragende Turnerin war. Silber errang Kaja Otto vom TuS Wörrstadt.

Durch tolle Leistungen von Liliana Schadow, Hannah Wotschke und Sophie Hellwig konnte die Turnschule Weinheim einen Dreifacherfolg im Jahrgang 2008 und jünger feiern. Die Zahl von 16 Turnerinnen in einem Wettkampf war eine Rekordteilnehmerzahl in diesem Jahrzehnt. Gerade dieser Wettkampf zeigte das große Engagement der beiden jungen Trainerteams aus Wörrstadt und Wöllstein auf. Die zwei Vereine stellten hier die meisten Aktiven.

Quelle: http://www.allgemeine-zeitung.de/sport/lokalsport/andere-sportarten/alzey/turnen-im-aufschwung_18701131.htm

Banner