Turn- und Sportverein 1863 Wöllstein e.V.

Herren C-Klasse Bad Kreuznach 2: SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein II – TuS Gangloff (Sonntag, 13:00 Uhr)

 
Die Zweitvertretung von SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen TuS Gangloff punkten. Am letzten Sonntag holte SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein II drei Punkte gegen SG Nordpfalz II (1:0). Hinter TuS Gangloff liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen SG Alsenztal III verbuchte man einen 1:0-Erfolg. SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein II kam im Hinspiel gegen TuS Gangloff zu einem knappen 2:1-Sieg. Wird das Rückspiel wieder eine enge Angelegenheit?

Die Defensive von SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein II (zwölf Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Herren C-Klasse Bad Kreuznach 2 zu bieten hat. Die Heimmannschaft führt das Feld der Herren C-Klasse Bad Kreuznach 2 mit 38 Punkten an. Nicht wenige Mannschaften der Liga fragen sich mittlerweile, was man gegen die Elf von Günter Nessel (12-2-0) noch ausrichten kann.
TuS Gangloff bekleidet mit 20 Zählern Tabellenposition fünf. Sechs Siege und zwei Remis stehen fünf Pleiten in der Bilanz des Gastes gegenüber. Über drei Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein II vor. TuS Gangloff muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung von SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein II zu stoppen. Beide Mannschaften schwimmen derzeit auf der Erfolgswelle. SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein II entschied vier Spiele für sich und teilte einmal die Punkte in den letzten fünf Spielen, während TuS Gangloff in dieser Zeit drei Erfolge und zwei Remis vorweist. TuS Gangloff ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.
 

 

Banner