Turn- und Sportverein 1863 Wöllstein e.V.

Herren A-Klasse Bad Kreuznach: SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein – SG Gutenb./Waldlaubersheim, 1:0 (0:0), Neu-Bamberg

Erfolglos ging der Auswärtstermin des SG Gutenb./Waldlaubersheim beim SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein über die Bühne. Der SG Gutenb./Waldlaubersheim verlor das Match mit 0:1. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für den SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein. Im Hinspiel war der SG Gutenb./Waldlaubersheim bei der deutlichen 0:4-Pleite unter die Räder gekommen.
Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. In Durchgang zwei konnte sich keines der beiden Teams besonders hervortun, bis Marcel Beck in der 60. Minute für Christian Baumann eingewechselt wurde. Für frischen Wind sollte Einwechselmann Alan Zimmermann sorgen, dem Günter Nessel das Vertrauen schenkte (70.). Tore blieben den 70 Zuschauern bis zur 81. Minute, in der Alan Zimmermann für den SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein zum 1:0 erfolgreich war, vorenthalten. Am Ende verbuchte das Heimteam gegen den SG Gutenb./Waldlaubersheim einen Sieg.

Der Zu-null-Sieg lässt dem SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. Der SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein ist seit vier Spielen unbezwungen. Die bisherige Spielzeit des SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein ist weiter von Erfolg gekrönt. Der SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein verbuchte insgesamt zwölf Siege und ein Remis und musste erst vier Niederlagen hinnehmen.
Die Offensive des SG Gutenb./Waldlaubersheim strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass der Gast bis jetzt erst 22 Treffer erzielte. Nach 17 absolvierten Begegnungen nimmt die Mannschaft von Coach Marco Enkler den 14. Platz in der Tabelle ein. Die Situation beim SG Gutenb./Waldlaubersheim bleibt angespannt. Gegen den SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie. Mit nun schon 13 Niederlagen, aber nur drei Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten des SG Gutenb./Waldlaubersheim alles andere als positiv.
Am Samstag, den 30.11.2019 (18:00 Uhr) reist der SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein zur Zweitvertretung von SG Alsenztal, einen Tag später (14:30 Uhr) begrüßt der SG Gutenb./Waldlaubersheim den TuS 06 Roxheim vor heimischer Kulisse.

 

Quelle: http://www.fussball.de/mgc.newsdetail/-/article-uuid/02938QMEQ4000000VS5489B5VSJCS29Q#!/

Banner