Turn- und Sportverein 1863 Wöllstein e.V.

Herren C-Klasse Bad Kreuznach 2: SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein II – TuS Gangloff, 5:1 (2:1), Neu-Bamberg

 
Mit einer deutlichen 1:5-Niederlage im Gepäck musste TuS Gangloff am Sonntag die Heimreise aus Neu-Bamberg antreten. Die Überraschung blieb aus: Gegen SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein II kassierte TuS Gangloff eine deutliche Niederlage. Das Hinspiel war 2:1 für die Zweitvertretung von SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein ausgegangen.
Der Gastgeber legte los wie die Feuerwehr und kam vor 80 Zuschauern durch Michael Schulz in der sechsten Minute zum Führungstreffer. Bereits in der zwölften Minute erhöhte Marcel Beck den Vorsprung des Teams von Günter Nessel. Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Andreas Kilian mit dem 1:2 für TuS Gangloff zur Stelle (45.).
Zur Pause war SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein II im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Beim Tabellenprimus kam zu Beginn der zweiten Hälfte Martin Klaus Brand für Lukas Schmidt in die Partie. Mit den Treffern zum 5:1 (62./70./81.) sicherte Schulz SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein II nicht nur den Sieg, sondern machte auch seinen Hattrick perfekt. Letztlich feierte SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein II gegen TuS Gangloff nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.
Die drei errungenen Zähler lassen die Aufstiegshoffnungen von SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein II weiter wachsen. An SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein II gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst 13-mal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der Herren C-Klasse Bad Kreuznach 2. SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein II bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein II 13 Siege und zwei Unentschieden auf dem Konto.
Durch diese Niederlage fiel TuS Gangloff in der Tabelle auf Platz sechs zurück. Die Offensive des Gastes strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass die Elf von Trainer Albrecht Walther bis jetzt erst 26 Treffer erzielte. SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein II verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und empfängt das nächste Mal am 08.03.2020 die Reserve von FV Kreuznacher Kickers.
 
Quelle: http://www.fussball.de/mgc.newsdetail/-/article-uuid/0293K8T71G000000VS5489B6VT83T6SD#!/

 

Banner