Turn- und Sportverein 1863 Wöllstein e.V.

***Kursangebot des TUS Wöllstein***Fitnesskurs "Alltagstauglich"***Fitnesskurs "MaFiA" nur noch wenige Plätze frei!!***

A-Klasse Alzey-Worms. Mit dem 1:1 (1:1) beim TuS Hochheim konnte Jan Sauter gut leben. "Alle anderen Mannschaften um uns herum haben verloren. Somit haben wir einen Punkt gutgemacht ", sagte der Trainer der SG Wöllstein/Siefersheim und ergänzte: " Das war ein gerechtes Unentscheiden." Beide Mannschaften ließen Chancen liegen. Dominik Gerhardt brachte die SG nach einer Ecke in Führung (10.), die Hochheimer nutzten einen Handelfmeter, um auszugleichen (30.). In der zweiten Hälfte hielt SG-Keeper Alexander Sternagel den Zähler mit seinen Paraden fest.

 

Quelle: Oeffentlicher Anzeiger,  Bad Kreuznach

Nach vier Minuten wurden die Hochheimer durch Dominik Gerhardt überrumpelt – 0:1. „Das wollten wir vermeiden“, monierte TuS-Coach Andreas Großmann. Positiv aus seiner Sicht: Die Gastgeber zeigten eine Reaktion. „Die Jungs haben aufopferungsvoll gekämpft“, lobte der Trainer. Folgerichtig glichen sie aus, Thomas Jatzek verwandelte einen Handelfmeter (20.). Gegen gut sortierte Gäste rannten die Hochheimer an, doch gerade in Abschnitt zwei ließ der TuS viel liegen. Nachdem Gerhardt kurz vor dem Abpfiff knapp am Kasten vorbei gezielt hatte, freundete sich Großmann mit dem Zähler an: „Damit können wir heute leben.“

 

Quelle: http://www.allgemeine-zeitung.de/sport/lokalsport/fussball/alzey/fussball-eich-faehrt-wichtigen-heimsieg-gegen-westhofen-ein_14109145.htm

 

SG Wöllstein/Siefersheim – FV Flonheim 2:1 (1:0). – Im Kellerduell blieben die drei Punkte verdient in Wöllstein. Ein hochzufriedener SG-Trainer Jan Sauter analysierte: „Wir hatten das Spiel im Griff. Wir haben hinten nicht viel zugelassen und hatten in der ersten Halbzeit gute Möglichkeiten, um da schon für klare Verhältnisse zu sorgen. Im Vergleich zu den Vorwochen, wo wir alle Fehler gemacht haben, ob jung oder alt, haben wir uns besser und konzentrierter präsentiert“. Leichte Kritik übte er nur am ansonsten guten Schiedsrichter Thomas Diederich, der einmal nach einem Foul an Dominik Gerhardt nicht auf den Punkt gezeigt habe (77.) und die Notbremse von FV-Spieler Timo Roß nicht mit einem Platzverweis ahndete (80.). Die 2:0-Führung schossen Martin Barth (45.) und Andy Ulrich (74./FE) heraus, Thomas Reimann verkürzte (90./HE).

 

Quelle: http://www.allgemeine-zeitung.de/sport/lokalsport/fussball/alzey/tsv-schornsheims-vorsprung-waechst_14090047.htm

SG Wöllstein/Siefersheim II – FV Flonheim II 0:1 (0:1). – Der Italiener Giuseppe-Gianlucio Piccione wurde durch sein Kopfballtor zum Matchwinner (27.). Der Auswärtssieg der Gäste ging auch in Ordnung, da die Mannen von Trainer David Brey über weite Strecken die Partie beherrschten. Lediglich in den ersten 20 Minuten und in den letzten 20 Minuten war die SG überlegen. SG-Trainer Ragnar Schön sagte: „Es war ein schönes Spiel. Leider hat es nicht geklappt, wenigstens einen Punkt zu holen“.

 

Quelle: http://www.allgemeine-zeitung.de/sport/lokalsport/fussball/alzey/armsheim-ii-naehert-sich-der-b-klasse_14090043.htm

TSV-Trainer Karlfried Müller berichtete: „Das war bislang der schwächste Gegner in der ganzen Runde. Wir hätten 20:0 gewinnen können“. Neben einer Vielzahl vergebener Torchancen verschoss Marcus Thor einen Elfmeter (39.). Tore: 1:0 Andreas Panhof (2.), 2:0 Sven Zimmermann (12.), 3:0 Artur Freund (29.), 4:0/7:0 Alessio Fazzi (31./50.), 5:0/6:0 Eduard Müller (43./45.), 8:0/10:0 Robert Hojsan (51./77.), 9:0 Jonas Rieder (69.) und 11:0 Daniel Meier (82.)

 

Quelle: http://www.allgemeine-zeitung.de/sport/lokalsport/fussball/alzey/flomborn-scheidet-im-aufstiegsrennen-aus_14055340.htm

Die letzten Minuten mussten die Armsheimer um ihren Dreier zittern. Dominik Gerhardt (81./88.) hatte die SGler nach 0:3 auf 2:3 herangebracht. Der Ausgleich habe dann aber nicht mehr wirklich in der Luft gelegen, schilderte TSV-Coach Christian Stelzel: „Der Knackpunkt, weshalb die Partie zu kippen drohte, war die Gelb-Rote Karte für Marco Klein (68., Anm.)“. Die brachte das vorher so gut harmonierende TSV-Team aus dem Rhythmus. Am Ende reichten die Tore von Philipp Zwirner (21./59.) und Nicolay Michel (35.), um den „verdienten Sieg“ (Stelzel) nach Haus zu bringen.

 

Quelle:http://www.allgemeine-zeitung.de/sport/lokalsport/fussball/alzey/dank-fv-flonheim-rueckt-die-spitze-der-a-klasse-noch-dichter-zusammen_14055342.htm

Beide Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. TuS-Abteilungsleiter Dirk Rauscher kommentierte: „Unsere Defensive war heute nicht so gut drauf. Anders die Offensive, die gut entlastete. Sonst wäre das schief gegangen.“ Den entscheidenden Treffer setzte Pascal Mohr (85.). Sascha Lau von TuS musste verletzt ins Krankenhaus. Die weiteren Treffer: 0:1 Dominik Gerhardt (5.), 1:1 Ingo Eppard (35.), 2:1 Eppard (39.), 2:2 Daniel Noll (43.) 3:2 Meric Atsiz (57.), 3:3 Martin Barth (68.).

 

Quelle: http://www.allgemeine-zeitung.de/sport/lokalsport/fussball/alzey/in-der-a-klasse-laeuft-alles-fuer-den-tsv-armsheim_14035145.htm

Banner