Turn- und Sportverein 1863 Wöllstein e.V.

TG Westhofen II – SG Wöllstein/Siefersheim II 1:0 (1:0)

Für Westhofens Sprecher Günter Brendel stand fest: „Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung von uns. Wir hätten auch noch das 2:0 oder 3:0 machen können." Besonders stark sah er dabei dieses Mal Kevin Mayer im Westhofener Tor. Rick Beygang gelang in der 35. Minute das Tor des Tages. Später sah Beygang die Ampelkarte (80.). Dazwischen scheiterte TGW-Spielertrainer Christoph Weyrauch per Foulelfmeter an SG-Torhüter Sascha Klein (75.). eip

 

Quelle: http://www.fupa.net/berichte/eintracht-herrnsheim-ii-ist-meister-441828.html

TG Westhofen - SG Wöllstein/Siefersheim 2:0 (0:0)

,,Wir haben schon wieder zu Null gespielt. Es ist das siebte Mal hintereinander", freute sich Boris Hetzel, der nächste Saison das Traineramt von Andreas Geppert übernimmt. Zunächst war es aber kein gutes Spiel. ,,Es war viel Mittelfeldgeplänkel mit wenig Torszenen. In der zweiten Halbzeit waren wir aber die klar bessere Mannschaft und haben auch verdient gewonnen", fand Hetzel. Simon Schüle traf zunächst per Foulelfmeter (60.), nach einem Konter erhöhte Adriano Fragomeli (85.). Ein Sonderlob hatte Hetzel für Gäste-Torwart Marcel Metz parat. ,,Er hat sehr stark gehalten und eine höhere Niederlage verhindert." eip

 

Quelle: http://www.fupa.net/berichte/svh-zweite-setzt-sich-fest-441879.html

Mitgliederversammlung des TuS 1863 Wöllstein e.V.

Zur Mitgliederversammlung des TuS Wöllstein, am 04.03.2016, konnte die Vorsitzende Gudrun Maak zahlreiche Mitglieder begrüßen.

Es folgte Schriftführer Markus Lenhard mit dem Tätigkeitsbericht des Vorstandes. In einer Statistik belegte er die geleistete Arbeit des Vorstandes bevor er einen kleinen Rückblick auf die Aktionen des vergangenen Jahres warf.

Die Kassiererin Monika Kuhr musste von einem Minus in der Vereinskasse berichten. Ursächlich hierfür war eine Buchung, die erst in 2016 getätigt werden konnte und so nicht mehr ins Geschäftsjahr 2015 einfloss.

Kassenprüferin Gerda Espenschied erklärte, dass die Kasse ausgezeichnet geführt wurde und es keinerlei Beanstandungen gab. Alle geprüften Konten, Buchungen und Belege waren in Ordnung. Sie lobte die korrekte Arbeitsweise und die bestens geführten Bücher der Kassiererin und forderte die Versammlung auf dies mit einem kräftigen Applaus zu honorieren.

Weiterlesen...

TUS 1863 Wöllstein e.V. unterstützt die Flüchtlinge in der VG


Der TUS 1863 Wöllstein e.V. hat bei der Egidius-Braun-Stiftung des DFB eine finanzielle Unterstützung für die Flüchtlingsarbeit beantragt und einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro für die Sportausstattung der Flüchtlinge erhalten.
Gemeinsam mit dem Trainer der Flüchtlinge Nebojsa Dimitrijevic wurden hierfür bei Intersport Schäfer in Alzey 15 Paar Fußballhallenschuhe sowie 4 Hallenfußbälle erworben.

Weiterlesen...

SG Wöllstein/Siefersheim - VfL Eppelsheim 3:0 (1:0)

Begünstigt durch den frühen Führungstreffer von Dennis Fey (8.) hatten die Hausherren in der nahezu kompletten Spielzeit das Heft des Handelns in der Hand. ,,Das Tor von Dennis hat uns Sicherheit gegeben. Wir hatten Eppelsheim aus dem Spiel heraus im Griff und haben sie von unserem Tor weggehalten", bekräftigte SG-Trainer Jan Sauter. Deshalb gehe ,,das Ergebnis auch in Ordnung", sagte Sauter, der insbesondere seine linke Seite mit Björn Lewandowsky und Eike Broszukat sehr gut aufgestellt sah. ,,Sie haben schön Dampf gemacht." Das 2:0 machte Norman Schneider per Foulelfmeter (55.). Zum Endstand verwertete Dominik Gerhardt einen Broszukat-Pass (78.). Auf der Gästeseite herrschte mehr der Frust. ,,Das war ein gebrauchter Tag. Wir hatten uns viel vorgenommen, aber konnten es nicht auf den Platz bringen und standen nicht so kompakt in der Defensive", analysierte Mittelfeldmann Ulf Müller.

alt

Unschuldsgeste: Eppelsheims Filipe Costa Viana (r.) will mit dem Sturz von Wöllsteins Marvin Becker nichts zu tun haben. Foto: pa/Schmitz

 

Quelle: http://www.fupa.net/berichte/armsheim-verabschiedet-sich-aus-aufstiegsrennen-433946.html

alt

Springt immer mal ein, wenn Not am Mann ist, aber derzeit kann sich Jan Sauter (links) bei der SG Wöllstein voll auf das Coachen fokussieren. Archivfoto: pa/Carsten Selak

Sogar der Coach wundert sich

Sauter über den Wöllsteiner Höhenflug nach schlechter Vorbereitung erstaunt

Wöllstein. Schneller als üblich erfolgt das Rückspiel zwischen der SG Wöllstein/Siefersheim und dem VfL Eppelsheim. Nach dem 2:2 am Gründonnerstag sehen sich beide abstiegsgefährdeten Teams der Fußball-A-Klasse Alzey-Worms nur zehn Tage später wieder. So wie auch schon im Hinspiel ist es erneut ein sehr bedeutsames Duell im Kampf um den Klassenerhalt. Dessen sind sich die Beteiligten bewusst, die an ihre Stärken glauben. Jeweils sieben Punkte aus den vergangenen drei Begegnungen sorgen für Optimismus.

Weiterlesen...

SG Wöllstein/Siefersheim - SV Horchheim II 2:1 (2:1)

Zwei Standardsituationen haben Wöllstein zum Sieg verholfen. Einmal war Alexander Sternagel nach einem Eckball zur Stelle (20.) und einmal setzte Norman Schneider einen Freistoß in die Maschen (34.). Somit nutzten die Hausherren auf dem Hartplatz auch den Windvorteil in der ersten Hälfte gewinnbringend aus. Und Horchheim hatte bis zum Schlusspfiff kaum etwas dagegen entgegen zusetzen. ,,In der ersten Halbzeit kamen sie kaum hinten raus und in der zweiten Halbzeit hatten sie keine nennenswerte Torchance", erklärte SG-Trainer Jan Sauter. Lediglich Robin Pühler traf mit dem Halbzeitpfiff (45.), weshalb Wöllstein aufgrund der fünfminütigen Nachspielzeit ,,natürlich die Luft anhalten musste."

 

Quelle: http://www.fupa.net/berichte/armsheimer-nehmen-wiesbachtals-ostergeschenk-an-430675.html

Banner