Turn- und Sportverein 1863 Wöllstein e.V.

***Kursangebot des TUS Wöllstein***Fitnesskurs "Alltagstauglich"***Fitnesskurs "MaFiA" nur noch wenige Plätze frei!!***

Sternagel sichert der SG einen Bonuspunkt

A-Klasse Alzey Worms. Zum Auftakt des Fußballjahres erreichte die SG Wöllstein/Siefersheim ein 1:1 (0:1)-Remis beim Aufstiegsaspiranten SV Mauchenheim. In Hälfte eins waren die Gastgeber überlegen. Doch die SG ließ nur wenige Chancen zu. Kurz vor der Pause waren die Mauchenheimer dennoch nach einem Freistoß durch Pascal Arm erfolgreich. In Hälfte zwei erspielten sich die Auswärtigen selbst einige Gelegenheiten. Etwa zehn Minuten vor Schluss schaltete Alexander Sternagel nach einem langen Ball blitzschnell, profitierte von der Unordnung in der SV-Abwehr und sicherte der SG einen Bonuspunkt im Abstiegskampf. Kurz zuvor hatte SGler Mark Jungblut die Ampelkarte gesehen (70.). le

 

Quelle: http://www.rhein-zeitung.de/sport/rz-regionalsport/regionalsport-fussball-maenner-alle-meldungen/regionalsport-fussball-fussballverband-suedwest/regionalsport-fussball-a-klassen-e-l_artikel,-Sternagel-sichert-der-SG-einen-Bonuspunkt-_arid,1444488.html

 

Für Engagement belohnt

alt

Über eine besondere Ehrung durften sich drei Vereine freuen. So überreichte der Kreisvorsitzende Lothar Renz im Auftrag der Egidius-Braun-Stiftung einen Schek über jeweils 500 € an die Vertreter der SG Wöllstein/Siefersheim, des SC Dittelsheim-Heßloch und des TuS Hochheim für deren Engagement in Sachen „Flüchtlingshilfe“. Renz ermunterte auch „andere Vereine, sich einzubringen.“

 

Quelle: http://www.allgemeine-zeitung.de/sport/lokalsport/fussball/worms/tagung-klassenleiter-mueller-hofft-auf-milden-maerz_16550736.htm

alt

Mittwoch 02.12.15 14:30 Uhr|Autor: Heiko Wingert

Trotz deutlicher Führung ein Kampf um jeden Ball: Gau-Oderheims Ricky Joel Preiß (rechts) wirft sich in einen Schuss des Wöllsteiners Jonas Rick. Foto: pa/Axel Schmitz

Am Ende wird die Packung deutlich

 
E-Junioren aus Wöllstein verlieren gegen Gau-Odernheim mit 2:19 +++ Stürmische Bedingungen

Wöllstein. ,,Obwohl das Wetter eigentlich nicht zum Fußballspielen geeignet war, haben die Jungs das ganz toll gemacht. Meine Spieler haben dabei sogar noch schön kombiniert und sind konsequent auf den Ball gegangen." resümierte Martin Preiß, der E-Jugend-Trainer des TSV Gau-Odernheim II nach dem 19:2-Auwärtssieg in Wöllstein.

Selbst von strömendem Regen und heftigen Windstößen ließen sich die jungen Kicker vom TSV Gau-Odernheim sowie von JSG Wöllstein/Siefersheim am Sonntagmorgen die Freude am Fußball nicht nehmen. Unter der souveränen Leitung von Nachwuchsschiedsrichter Raphael Braun entwickelte sich ein sehr faires Kreisklassenspiel, das unterhaltsamer war, als es das klare Ergebnis aussagt.

Weiterlesen...

SG Wöllstein/Siefersheim II – SC Dittelsheim-Hessloch II 3:0 (1:0)

Bei erschwerten Bedingungen, „der schlechte Hartplatz und der starke Wind“ verhinderten laut Dennis Espenschied ein besseres Spiel. Der SG-Trainer, der den nächsten Heimdreier gegen harmlose Gäste einfuhr, konnte sich aud David Hofmann (36.), Daniel Galan (60.) und Daniel Noll (76.) verlassen, die die Überlegenheit in Zählbares ummünzen konnten.

 

Quelle: http://www.fupa.net/berichte/herrnsheim-ii-spielfrei-und-trotzdem-sechs-punkte-384001.html

 

SG Wöllstein/Siefersheim - SC Dittelsheim-Heßloch 5:1 (2:1)

Im Grund genommen landete die SG einen ungefährdeten Sieg, wie Wöllstein-Coach Jan Sauter befand: ,,Wir waren vom Anfang bis zum Schluss immer Herr der Lage und haben auch in der Höhe verdient gewonnen." Die Einsätze der älteren Spieler wie Hendrik Sauter und Denis Espenschied tun den Wöllsteinern gut. ,,Sie geben die Richtung vor", sagt Sauter. Ein besonderes Kunststück schaffte Björn Lewandowsky, der einen Eckball direkt im Tor unterbrachte (52.). Nach einem SC-Eigentor (6.) kamen die Hausherren durch Marvin Becker (28.), Benedikt Stieb (71.) und Norman Schneider (80.) zu Torerfolgen. Für den SC traf Michael Feck (42.).

 

Quelle: http://www.fupa.net/berichte/mauchenheimer-marschieren-munter-weiter-384366.html

Siebter Streich für die SG Wöllstein/Siefersheim

Framersheim II bezwungen +++ Siebter Heimspielerfolg in Serie +++Mauchenheim II holt auf +++ Herrnsheim II muss erneut Absage hinnehmen

SG Wöllstein/Siefersheim II – TuS Framersheim 3:2. – Der siebte Heimsieg in Folge war für die Spielvereinigung gegen Framersheim, die laut SG-Trainer Denis Espenschied ihren zweiten Platz mehr als gerecht wurden, hart erkämpft. Zunächst lief es für die Gastgeber nicht wirklich nach Plan, zunächst musste man an Gegentor hinnehmen, dann musste auch noch ein Spieler mit dem Krankenwagen abgeholt werden. Doch die Espenschied-Elf gab sich nicht geschlagen und kam durch Fabian Fey, der einen Elfmeter verwandelte zum Ausgleich. Die weiteren Treffer erzielten Sascha Weiß und Oliver Karst (Foulelfmeter). Für Framersheim war Andreas Leimer (20./80. Foulelfmeter) zweimal erfolgreich.

 

Quelle: http://www.fupa.net/berichte/siebter-streich-fuer-die-sg-woellsteinsiefersheim--380352.html

 

 

alt

Die erste Mannschaft der SG Wöllstein/Siefersheim (links) kann auf die Hilfe der Reserve setzen. F: Wolff

Wöllstein II mit Quantensprung

 
Unter Espenschied hat sich die SG zu einem Spitzenteam entwickelt / Spitzenspiel gegen Framersheim II
Wöllstein. Die SG Wöllstein/Siefersheim II hat einen Quantensprung gemacht. Galt die SG in den vergangenen Jahren mehr als Kanonenfutter, so hat sie in diesem Jahr eine Truppe beisammen, die zu den Top fünf der Liga gehört. Was ist passiert? "Wir haben einen großen Kader, die Trainingsbeteiligung ist sehr gut und die Jungs haben Bock darauf", sagt Wöllstein-Coach Denis Espenschied, der im Sommer für Markus Funovits übernommen hat. Mit Funovits habe es "Differenzen" gegeben, aber Espenschied betont: "Mit ihm haben wir angefangen zu organisieren und er ist nicht im Bösen gegangen. Er hat immer noch einen Spielerpass bei uns und er hat schon das eine oder andere Spiel zugesehen." 

Weiterlesen...

Banner