Turn- und Sportverein 1863 Wöllstein e.V.

Herren A-Klasse Bad Kreuznach: SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein – SG Gutenb./Waldlaubersheim (Sonntag, 14:45 Uhr)

 
Der SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein will die Erfolgsserie von drei Siegen gegen den SG Gutenb./Waldlaubersheim ausbauen. Während der SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein nach dem 4:0 über den SG Nordpfalz mit breiter Brust antritt, musste sich der SG Gutenb./Waldlaubersheim zuletzt mit 0:3 geschlagen geben. Der SG Gutenb./Waldlaubersheim hatte sich im Hinspiel als keine große Hürde für den SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein erwiesen und mit 0:4 verloren.

Weiterlesen...

Herren A-Klasse Bad Kreuznach: SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein – SG Disibodenberg, 3:0 (1:0), Neu-Bamberg

 
Mit 0:3 verlor die SG Disibodenberg am vergangenen Sonntag deutlich gegen den SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch der SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein wusste zu überraschen.
Das Match war erst wenige Momente alt, als vor 105 Zuschauern bereits der erste Treffer fiel. Dominik Gerhardt war es, der in der fünften Minute zur Stelle war.

Weiterlesen...

Gerhardt-Hattrick und eine Portion »Gift«

SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein – SG Disibodenberg 3:0 (1:0). – Routinier Dominik Gerhardt glänzte vor knapp 100 Zuschauern auf dem engen Hartplatz als dreifacher Torschütze (5., 75., 81.). „Entscheidend war, dass wir einfach mal wieder giftig waren“, analysierte Fürfelds Trainer Günter Nessel. Anders als zuletzt habe man den Gegner diesmal nicht zum Toreschießen eingeladen. „Nach der frühen Führung habe wir endlich mal wie geplant unser Spiel aufziehen können“, so Nessel. „Da war der Glaube wieder da.“ Zehn Minuten nach der Pause indes habe seine Abwehr bedenklich gewackelt, als die Disibodenberger noch einmal alles in die Waagschale geworfen hätten. Sein Keeper Jörn Zillmann habe mit zwei Riesenparaden den Ausgleich verhindert. Einmal trafen die Jungs von Jimmy Umbs nur die Latte. „Nach unserem zweiten Treffer war das Spiel entschieden“, urteilte Nessel.

Quelle: https://www.fupa.net/berichte/sg-disibodenberg-gerhardt-hattrick-und-eine-portion-gift-2561516.html

 

 

Herren A-Klasse Bad Kreuznach: SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein – SG Disibodenberg (Sonntag, 14:30 Uhr)

 

Die SG Disibodenberg trifft am Sonntag (14:30 Uhr) auf den SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein. Am letzten Spieltag kassierte der SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein die vierte Saisonniederlage gegen den VfL Rüdesheim. Die SG Disibodenberg trennte sich im vorigen Match 1:1 vom TuS Waldböckelheim.
Mit 25 Punkten auf der Habenseite steht der SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein derzeit auf dem vierten Rang.

Weiterlesen...

Herren A-Klasse Bad Kreuznach: SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein – FSV Rehborn, 3:2 (0:0), Wöllstein

 
Nichts zu holen gab es für den FSV Rehborn beim SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein. Das Heimteam erfreute seine Fans mit einem 3:2. Der SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Die Halbzeitansprache des Trainers hatte offenbar Wirkung gezeigt. Schon in der 50. Minute versenkte Marcel Schuster den Ball im Tor des SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein. Mit einem schnellen Doppelpack (53./55.) zum 2:1 schockte Dominik Gerhardt den FSV Rehborn und drehte das Spiel.

Weiterlesen...

alt

Das 1:0 für SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein

Foto: Schorsch

Quelle: https://www.fupa.net/galerie/sg-vfl-fuerfeld-neu-bamberg-woellstein-sg-meisenheim-tus-desloch-jeckenbach-lauschied-ii-332538/foto69.html

 

Herren A-Klasse Bad Kreuznach: SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein – SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach/Lauschied II, 2:0 (1:0), Fürfeld

 
Das Auswärtsspiel der Zweitvertretung von SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach/Lauschied endete erfolglos. Gegen den SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein gab es nichts zu holen. Das Heimteam gewann die Partie mit 2:0. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich der SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein die Nase vorn.

Weiterlesen...

SG Monzingen/Meddersheim – SG Fürfeld/Neu-Bamberg/Wöllstein 4:1 (1:0)

„In der ersten Halbzeit war es vor 140 Zuschauern ein sehr taktisch geprägtes Spiel mit wenig Chancen“, berichtete Monzingens Coach Sebastian Muth. „Wobei wir auch da schon ein leichtes Chancenplus hatten.“ Die Führung fiel zum psychologisch günstigen Zeitpunkt kurz vor der Pause. „Nach der Pause war es viel, viel souveräner von uns“, so Muth. „Da hatte Fürfeld bis auf den einen Treffer eigentlich gar keine Torchance mehr. Eher hätten wir noch mehr Tore schießen können. Obwohl bei uns vier Leistungsträger gefehlt haben, haben wir verdient gewonnen – weil jeder aufopferungsvoll gekämpft hat.“ – Tore: 1:0 Laurenz Fach (45.), 2:0, 3:0 Daniel Reidenbach (70., 83.), 4:0 Fach (86.), 4:1 Benedikt Wolf (88.). Rote Karte: Alan Zimmermann (Fürfeld/70.).

 

Quelle: https://www.allgemeine-zeitung.de/sport/fussball/bad-kreuznach/hargesheimer-elf-uberrennt-alsenztal_20445323#cxrecs_s

 

Banner